Kooperation mit dem Internationalen Frauenfilmfestival

 

tl_files/Film/Filmprogramme in der Kulturkirche Ost_2017/Sonntag Buescherhoefchen 2_600x339.jpg
© Key Visual Internationales Frauenfilmfestival Dormtund | Köln (24. - 29. März 2020)

 

Das Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln ist eines der größten und bedeutendsten Frauenfilmfestivals weltweit. Einzigartig in Deutschland bietet es die optimale Plattform für aktuelle Entwicklungen und Trends in den Arbeiten von Frauen in allen Teilen der Filmproduktion. Hier erhalten nicht nur Regisseurinnen, sondern auch Kamerafrauen, Filmmusikerinnen und andere Filmschaffende Gelegenheit, ihre aktuellen Arbeiten zu präsentieren. Das Festival an Rhein und Ruhr ist offen für alle Genres und Stilrichtungen und findet jährlich wechselnd in den Städten Köln und Dortmund statt.

Die 37. Ausgabe des Frauenfilmfestivals, an welchem die SK Stiftung Kultur erstmals beteiligt ist, findet vom 24. bis 29. März 2020 in Köln statt.

Seinen Fokus legt das Frauenfilmfestival in diesem Jahr auf die Nachwendezeit 1990 bis 2020. Für die SK Stiftung Kultur ist dies Anlass und Thema für ein interdiszilpinäres Mehrgenerationenangebot mit dem Ziel, sich an die jüngste gemeinsame deutsch-deutsche Vergangenheit anzunähern. Außerdem zeigt das IFFF in Kooperation mit der Stiftung und in Anwesenheit der Filmemacherin Tina Bara am 29. März 2020 den Foto-Film Lange Weile.

Mehr Informationen zum Internationale Frauenfilmfestival Dortmund | Köln finden Sie hier.

 

NACH DER WENDE 1990 | 2020 -
Ein interdisziplinärer künstlerischer Workshop für zwei Generationen

24. – 26. März 2020, 09.00 - 13.30 Uhr
In den Räumen der sk stiftung jugend und medien (Im Mediapark 7, 50670 Köln)
Jetzt anmelden! Freie Plätze für Menschen über 55 Jahre!

 

Sonntag, 29. März 2020, 12:30 Uhr
Altes Pfandhaus (Kartäuserwall 20, 50678 Köln)
Film-Einführung von Conny Klauß
Filmgespräch mit Tina Bara

 

In Kooperation mit:

 

 

 

Zurück